Bildhauerei – Installation


1 2

Bildhauerei-Workshop in den Sommerferien 2020

 
12. bis 25. Juli 2020
Zur Kursübersicht


Zwischen Magnetismus und Transformation

Was zieht uns an – was stößt uns ab, wo wollen wir hin – von wo wollen wir weg? Im Spannungsfeld des Magnetismus – der Fragen nach dem Anziehenden wie Abstoßenden, Schönen wie Hässlichen – transformieren wir uns und unsere künstlerischen Ausdrucksformen immer wieder, immer weiter.
Die klassisch orientierte Bildhauerei bietet den Einstieg in eine individuelle Auseinandersetzung mit Material, Prozess und Idee. Über die Bearbeitung von Stein (
z.B.: Marmor, Sandstein, Alabaster) und Holz (z.B.: Linde) können innere Impulse frei werden, deren Frage nach Form, Aussehen und Beschaffenheit in vielerlei Material oder Materialkombinationen (z.B.: Blei, Wachs, Kunststoff) sowie Material-Raumkompositionen führen können. Auf deren Entwicklung sind wir gespannt! Zeichnen und Materialexperimente werden diese Prozesse begleiten.
Gerne begleite ich Vorarbeiten für den Kurs Bronzeguss.


ZIELGRUPPE
Bildhauerei-Workshop in den Sommerferien 2020 für Anfänger
und Fortgeschrittene.

ZEITRAUM
1. und 2. Woche, 12. bis 25. Juli 2020


KURSGEBÜHR
1 Woche: 380 Euro
2 Wochen: 590 Euro


 «Ohne Magnetismus keine Transformation» 


Klaus Hann

Steinmetz, Diplom-Bildhauer, Kulturpädagoge, Leiter Kulturwerkstatt, Kunstprojektleiter, Kunst in Unternehmen, regelmäßige Ausstellungen, Dozenturen und Stipendien.








ZEICHENERKLÄRUNG
= steht für die männliche und weibliche Version des vorangehenden Begriffs