Maskenbau


1 

Maskenbau-Workshop in den Sommerferien 2020

 
12. bis 18. Juli 2020
Zur Kursübersicht


Die Kunst der Verwandlung

Masken sind ur-menschliche Formen der Transformation, des Übergangs in eine andere Welt.
Beim Bau einer Theatermaske begegnet uns eine große Vielfalt : Unterschiedliche Materialien – wie Ton, Gips, Papier, Farbe – werden umgewandelt zu einer neuen Existenzform. Ob tierisch, menschlich, überirdisch – oder alles zusammen: Es entsteht ein zweites Gesicht.
Die Arbeitsschritte: Ein Gipsabdruck (Positiv-Negativ-Form) vom eigenen Gesicht, darauf wird deine individuelle Maske in Ton geformt und mit Papier ummantelt, Farbe und unterschiedliche Oberflächenbearbeitung vollenden den Gestaltungsprozess. Dabei gibt es viele Anregungen zur Formensprache, Dreidimensionalität, Gesichtsanatomie und Farbenlehre. Ein
Workshop aus dem Bereich "Figurentheater" in den Sommerferien 2020.

ZIELGRUPPE
Dieser Maskenbau-Workshop in den Sommerferien 2020 ist geeignet für alle, die unterschiedliche Materialien und Techniken zu einem lebendigen Ganzen transformieren möchten.


ZEITRAUM
1. Woche, 12. bis 18. Juli 2020


KURSGEBÜHR
1 Woche: 380 Euro


 «... der Soak-Trafo kann eingeschaltet werden, Kunst ist möglich, los geht’s!» 


Silke Geyer

Ausbildung an der Kunstschule Darmstadt, Mimenschule Paris, Figurentheater- Kolleg Bochum, Mitbegründung des Theater-kollektivs „Traumbaum“ in Bochum. Gründung des Theaters „Wilde Hummel“ in Bochum, Tourneetheaterbetrieb im In- und Ausland. Regiearbeit an verschiedenen Theatern. Unterrichtet u. a. Figurenspiel, Maskenbau und -spiel.

www.wildehummel.de




ZEICHENERKLÄRUNG
= steht für die männliche und weibliche Version des vorangehenden Begriffs